Herzlich willkommen


     
Liebe Freunde der Klaviermusik!

Das im September mit großem Beifall belohnte Kammermusikfestival (siehe nebenstehender Link) hat bestätigt, daß der Fürstensaal in der Kemptener Residenz nicht nur bezüglich der intimen Atmosphäre, auch wegen seiner guten Akustik bestens geeignet ist für hochwertige Konzerte.

Der „Freundeskreis Fürstensaalkonzerte“ ist daher sicher, allen Kennern und Liebhabern der Klaviermusik mit der Serie „solopiano“ eine Reihe von Klavierabenden zu bieten, die nicht nur im Hinblick auf den weltweiten Ruf der beteiligten Künstler Höhepunkte des Konzertwinters 2006/07 erwarten lassen.

Seit Bernd Glemser sein Programm geringfügig geändert hat, steht nun – neben J.S.Bach, original und in Bearbeitungen von Busoni und Kempff – das Sonatenwerk Ludwig van Beethovens im Mittelpunkt der Klavierabende: Evgeni Koroliov kommt mit einem reinen Beethoven-Repertoire (drei späte Sonaten und – vierhändig – die „Große Fuge“), Bernd Glemser mit der Mondschein-Sonate und Till Fellner mit der G-Dur-Sonate op. 31/1. Die junge Pianistin Anna Vinnitskaya hat sich dagegen ein durchgängig hochvirtuoses Programm mit gleich mehreren der gefürchteten "Schlachtrösser" der Klavierliteratur vorgenommen.

Virtuoses paart sich mit tiefgründigem Ernst, präsentiert von Spitzenkönnern ihres Fachs!

Lassen Sie sich entführen in beglückende Sphären –

Ihr Dr. Franz Tröger
(für den Freundeskreis Fürstensaalkonzerte)
  Liszt

 Franz Liszt spielt Beethovens Hammerklavier-Sonate (Karikatur um 1836)